Kesennuma - Minamisanriku / 15. Nov. 2014

Das leise Prasseln der Regentropfen lösten meine Sinne langsam aus dem Schlaf.
„Es ist kein Traum ich bin wach“, dachte ich.
Zögerlich richtete ich mich auf, drehte meinen Oberkörper mit einer roboterhaften Bewegung zum Fenster und zog den Vorhang auf. Ein strahlend blauer Himmel liess meine Augen vollends öffnen. Ein merkwürdiger Moment, doch als ich meinen Blick auf die Dächer und Strassen senkte, sah ich dass diese nass waren. Nun hat auch für mich der Tag begonnen.

Nach dem Frühstück schaute ich mir nochmals kurz die Route an und fuhr los.
Die klimatischen Bedingungen passten, wie ein für mich massgeschneiderter Anzug, Sonne, kühle Luft und Rückenwind. So war ich für heute auch einmal früher als erwartet an meinem Übernachtungsort eingetroffen.

Nach dem erholsamen Onsen-Bad wurde ich vom Octopus-kun aus Minamisanriku-cho überrascht.
Herr Takehiro Omori kam mit Octopus-kun um mich zu begrüssen. Vielen Dank für diese liebenswürdige Geste.

Der heutige Tag wurde schliesslich mit einem kulinarischen Höhenflug beendet. Noch mehr Japan hätte ich mir nicht wünschen können!

Viele Grüsse vom New Tomarisaki-so aus Minamisanriku

Thomas

 

Bemerkenswert: 
Eine schöne idyllische Küstengegend, wo man sich sehr gut erholen kann.

 

Mein Tipp:
Das Essen im New Tomarisaki-so ist hervorragend!


Tohoku
Japan Ferien
Tsunami
Tsunami
Japan Ferien
Tsunami
Japanreise
Japanreise
Japanreise
Japan
Japan Ferien
Japanreise
Japan Ferien
Japan Ferien
Japan
Japanreise
Japanreise
Japanreise
Tsunami
Japan Ferien
Tohoku
Japan Ferien
Japan
Tohoku
Tsunami
Tsunami
Tsunami
Tohoku